13.05.2019

Überwiegend gute Ergebnisse gab es für die Mannschaften des TC Lauingen zum Saisonstart.

Ein klarer Sieg gelang den Junioren 18 gegen Schwaben Augsburg. Dominik Keller (6:3 und 6:0), Marcus Koch (6:2 und 6:2), Philipp Schombacher (6.3, 6:4) und Lukas von Schwaller (6:4, 6:4) sorgten schon bei den Einzelspielen für klare Verhältnisse. Die Doppel Keller/Koch (6:0, 6:2) und Schombacher/ Schwaller (7:5, 7:6) bauten die Führung auf die maximale Punktzahl von 6:0 aus. Etwas mehr Mühe hatten die Juniorinnen beim 4:2 gegen SpVgg Riedlingen. Malena Castaldo (6:0, 6:0) und Giulia Micello (6:2. 6:0) zogen Ihre Einzel durch. Vanessa Niermann unterlag klar mit 0:6 und 0:6, Lisa Joekel nur knapp mit 5:7 und 5:7. Ihr Doppel entschieden Giulia Micello und Mona Joekel nach 6:0 und 5:7 im Matchtiebreak mit 10:4. Malena Castaldo und Vanessa Niermann dominierten mit 6:3 und 6:3.

Die Herren 1 verloren mit 3:6 gegen den TSV Offingen. Thomas Riesenegger (4:6, 2:6) und Stephan Grün (2:6, 3:6) gaben jeweils  in 2 Sätzen ab. Tiziano Micello (7:6, 3:6. 9:11) und Alexander Schmausz (7:5, 1:6, 1:11) unterlagen erst im Matchtiebreak. Markus Maier (6:2, 6:3) und Oliver Haßler (6:4, 7:6) punkteten in 2 Sätzen für den TCL. Im Doppel holten die Youngster Alexander Schmausz und Oliver Haßler (6:3, 5:7, 11:9) im Matchtiebreak einen Matchpunkt für den TCL. Die beiden anderen Doppel gingen an den Gast. Die Herren 2 starteten mit einem erfreulichen 5:4 in die Punktrunde. Michael Eberlein (6:1,3:6, 12:10) Lucas von Schwaller (6:7, 6:4, 10:7)und Steffen Ulbricht (4:6, 6:4. 10:7) gewannen ihre Einzel jeweils im Matchtiebreak. Philipp Burgess dominierte in seinem Einzel mit 6:0 und 6:1. Das Doppel Eberlein/Burgess behielt  mit 6:4 und 6:4 die Oberhand und sicherte so den Gesamtsieg. Die Midcourt-Mannschaft des TCL unterlag gegen den TC Mörslingen mit 8:12. Nils Füller gewann sein Einzel mit 6:4. Jona Vincon und Dominik Muckenschnabel verloren mit jeweils 3:6, Maximilian Kimmerle mit 0:6. Nachdem die Doppel Nils Füller/Maximilian Kimmerle (2:6) und Lotte Resselberger/Maja Oswald (1:6) an den Gast gingen, konnten die Gastgeber nur noch im Bereich Motorik punkten.